Ihr aktueller Browser wird nicht oder bedingt unterstützt. "\ "Bitte wechseln Sie den Browser oder installieren Sie eine aktuellere Version.

Wir verwenden Facebooks Tracking Pixel. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Facebooks Tracking Pixel widersprechen. Wir verwenden Google Analytics. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Nutzung von Google Analytics widersprechen.
Akzeptieren Sie die in der Datenschutzerklärung beschriebene Nutzung?

REINSCLASSEN GmbH Co. KG

Full-Service
B2B-Spezialist
21-50 Mitarbeiter
2005 gegründet
Inhabergeführt
Branding / Marke
Klassisches Marketing
Werbung
Video / Film / Bewegtbild
Web / Internet
PR / Kommunikation

Unsere Philosophie

REINSCLASSEN arbeitet mit Leidenschaft für B2C und B2B. Wir beschäftigen uns gerne damit, Komplexes einfach zu gestalten und auszudrücken.

Über Uns

Wir sind Ihr Partner. In jedem Fall.
Die Art, wie Kunden den Dialog mit Marken aufbauen,
hat sich verändert. Wenn Sie eine Kampagne brauchen, die
die Kommunikations-Anforderungen von heute und morgen
löst, sprechen Sie mit unseren leidenschaftlichen Werbern.
Bei REINSCLASSEN Communication.

Markensprache und Unternehmenssprache sind die bislang am
meisten vernachlässigten Bereiche, um Marken und Unternehmen
stärker zu profilieren. Markenbilder müssen sich trotz Reizüberflutung durchsetzen.
Sprechen Sie mit unseren Spezialisten über Corporate Language© und Corporate Design.
Bei REINSCLASSEN Corporate.

Mitarbeitern zu helfen, richtig zu briefen, besser zu beurteilen,
schneller und sicherer zu Lösungen zu kommen, macht jedes Unternehmen stärker.
Wir können Sie dabei unterstützen.
Mit REINSCLASSEN Training.

Cases

Haufe - Zukunft

Die Komplettlösung für Steuerberater und Kanzleien, Haufe SteuerOffice, wird 20 Jahre alt. In dieser Zeit hat sich das Produkt von der gedruckten Loseblattsammlung zum digitalen Portal mit unzähligen Online Services gewandelt. Darum soll eine Dialogmarketing-Kampagne auch nicht zurückblicken, sondern die digitale Kompetenz von Haufe beweisen. Und zeigen, dass Steuerberater mit Haufe auch für die digitale Zukunft bestens aufgestellt sind. Wir zeigen die Innovationskraft von Haufe mit einem spannenden Blick in die Zukunft der Steuerkanzlei. Ein genial einfaches Mailing schafft die Verbindung zu einer revolutionären, digitalen Lösung: Virtual Reality. Das Mailing enthält eine Virtual-Reality-Brille zum Zusammenbauen sowie einen Link zur App. Beides ermöglicht im Handumdrehen die spektakuläre Reise in die Zukunft der Steuerkanzlei. Und führt zur Landingpage, auf der Bestandskunden Updates ordern und sich Neukunden zum Produkttest anmelden können.

REINER SCT - ICONS

REINER SCT ist Marktführer für Chipkartenlesegeräte. Für die digitale Verwaltung von Mitarbeiter-Dokumenten, Zugangskontrolle und Arbeitszeitenerfassung bietet es absolut sichere Lösungen an. Diese sollen in einer Kampagne unter dem Markendach beworben werden. Weil sich alle Wettbewerber über das Thema „Sicherheit“ positionieren, braucht es eine Differenzierung. REINER SCT bietet „Schutz“ und der Markenname wird mit dem Markenkern verbunden. Die Anzeigen machen für jedes einzelne Geschäftsfeld das Bedrohungsszenario deutlich. Dadurch wird klar, was sicherer ist als sicher: REINER SCHUTZ.

D+H - Building Atmosphere

Die D+H Mechatronic AG hat als eines der ersten Unternehmen den natürlichen, elektromotorisch betriebenen Rauch- und Wärmeabzug (RWA) entwickelt und besitzt dadurch heute mehr Erfahrung und Kompetenz als jeder andere Anbieter. Jetzt nimmt D+H die Geschäftsfeld-erweiterung um kontrollierte Natürliche Lüftung in Angriff. Entwicklung einer Gesamtkampagne, die D+H als ganzheitlichen, internationalen Lösungsanbieter für beide Geschäftsbereiche neu positioniert. Entwicklung des neuen Marken-Claims „Building Atmosphere“ und eines Key-Visuals aus dem Plus-Zeichen zur Einführung ein neuen stringenten Markenbilds. Die Marken-Kampagne in Print und Online arbeitet mit aktuellen Themen und geht mit gesellschaftlicher Relevanz deutlich über Produktwerbung hinaus. Das Markenimage von D+H wird neu und positiv aufgeladen wodurch auch eine bessere Differenzierung zum Wettbewerb stattfindet.

REINER LEICHTSINN

REINER SCT ist Marktführer für Chipkartenleser und TAN-Generatoren. Mit den Produkten von REINER SCT erledigen Bankkunden Online-Banking nicht nur absolut sicher, sondern auch ganz einfach. Die Marke ist in der Finanzbranche seit langem sehr gut etabliert und steht für maximale Sicherheit beim Online-Banking. Trotzdem empfehlen viele Bankangestellte lieber Online-Banking mit dem Handy. Eine Maßnahmenpaket soll die Empfehlungsrate der Banker verbessern. Online-Banking mit Handy und damit ohne entsprechenden Schutz sorgt für unnötigen Nervenkitzel und kann für Betroffene ganz schnell böse enden: Geld weg, Identität weg und ein Haufen Ärger sind die Folgen. Nur Online-Banking mit REINER SCT bedeutet REINER SCHUTZ. Dieser Gedanke soll bei allen Bankberatern implementiert werden, ihnen muss klar sein, dass Online-Banking mit dem Handy REINER LEICHTSINN ist. Dafür wurde ein Maßnahmenpaket bestehend aus Mailing, Folder und Filialplakat an Banken verschickt.

Haufe - Compliance

Die Anforderungen des Gesetzgebers an das Compliance Management steigen stetig. Jedoch weiß deshalb noch lange nicht jeder Mitarbeiter über die Do’s und Dont’s in diesem Bereich bescheid. Die strafrechtlichen Konsequenzen können groß sein. Das Problem: In den meisten Unternehmen denkt die Belegschaft: Das wird mir schon nicht passieren. Die Presse ist voll von Compliance-Verstößen. Und immer denkt man: Das wird mir schon nicht passieren. Diesen Insight greifen wir auf. Der zentrale Kampagnen-Gedanke: Was wenn doch? Im Stil von Skandal-Headlines großer Zeitungen werden Compliance-Verstöße inszeniert – und im HAUFE-Intranet platziert. Flankiert werden die digitalen Maßnahmen von gezielten Aktionen: ein Bestechungs-Menü in der Kantine, ein Limousinen-Service für die Fahrt nach Hause. Ein „Tagesschau-Spezial“ läuft zum Kick-Off auf der Startseite im Intranet. Die gesamte Kommunikation führt zu den internen Compliance-Ansprechpartnern von RICKO.

Lexware - Frisst Ihre Buchhaltung zu viel Zeit?

Lexware, Marktführer bei digitaler Buchhaltung für Kleinunternehmen und Selbständige, sagt der analogen Buchhaltung und dem damit einhergehenden Papierkram den Kampf an. Dafür galt es, eine aufmerksamkeitsstarke Print-Anzeige zu entwickeln. Das bekannte und beliebte Monster aus der Lexware-Kommunikation rückt in den Mittelpunkt der Kommunikation. Dazu kapert Lexware den Titel der Zeitschrift „Wirtschaft und Markt“ und gewinnt so die Aufmerksamkeit der Leser. Der Zeitschriftentitel macht keine Werbung sondern übersetzt den USP von Lexware in ein journalistisches Layout. Erst die Teaser-Follow-Up-Mechanik auf der folgende Seite löst die Botschaft auf.

Lexware - Mobile Ads

lexoffice ist die digitale Buchhaltung für Kleinunternehmer und Selbständige. Und das jetzt auch für unterwegs: Per App hat man mit Tablet und Smartphone jederzeit seine Zahlen im Griff. Die Aufgabe: Wie erfahren Selbständige und Kleinunternehmer davon? Kleinunternehmer und Selbständige sind viel unterwegs. Diesen Insight nutzt lexoffice – und entwickelt eine Idee, die so mobil ist, wie das Produkt: Ein mobiles Billboard spricht Kleinunternehmer an: Mit Botschaften, die individuell getextet sind. Die Auto-Beschriftung der Unternehmer ermöglicht es dem Texter vor Ort, die Botschaften in Echtzeit auf jedes Unternehmen zuzuschneiden. Zum Glück hatten wir unser Billboard an Ampeln platziert, denn die individuellen Werbebotschaften bekamen volle Aufmerksamkeit. Manche zückten sofort ihr Handy, um die personalisierte Werbung festzuhalten. Auch im Netz sorgte der Film für Furore: Auf facebook bekam er unzählige Likes und Kommentare. Unternehmer fragten bei lexoffice an, ob die Aktion auch in ihrer Region geplant sei. lexoffice lässt sich nicht lange bitten und wiederholt die Aktion in 2017.

Lexoffice - Küchenschlacht

Die Buchhaltungs-Software lexoffice schärft in 2016 ihre Positionierung: Die automatischen Funktionen werden ins Zentrum der Kommunikation gestellt. Das neue Markenversprechen bringt diesen USP auf den Punkt: Meine Buchhaltung macht sich von allein. Kernelement der Kommunikation wird ein TV-Spot für alle Selbständigen und Kleinunternehmer, die noch nicht wissen, dass sich ihre Buchhaltung bald von allein macht. Ein Kleinunternehmen wird zum Protagonisten des Spots: ein Koch in seinem eigenen Restaurant. Der Zuschauer begleitet ihn dabei, wie er seinem Lehrling die automatische Buchhaltung erklärt – mit einer einfachen Analogie: lexoffice funktioniert wie ein Küche, in der sich alles von alleine macht.

Lexoffice - Just Smile

2016 startet lexoffice die Einführungs-Kampagne für den neuen Claim „Just Smile“. Gefragt war eine Kommunikation, die den Claim visuell zum Leben erweckt. Ein Key Visual überträgt „Just Smile“ in die Bildwelt von lexoffice: Der lächelnde Mund wird zum zentralen Element der Kampagne. Er rückt mit Selbständigen die Zielgruppe von lexoffice in den Mittelpunkt der Kommunikation. Und er schafft er die sofortige Verknüpfung zum Markenclaim „Just Smile“. Dabei wird der lächelnde Mund so neu und ungewöhnlich inszeniert, dass er die eigenständige und skurrile Bildwelt von lexoffice fortführt: Mal wird der Foodtruck eines Selbständigen zum breiten Lächeln; mal nimmt die Dame eines Hundepuffs auf einem lächelnden Sofa platz.

Lexware - Killer Girls

Lexware ist Marktführer für Finanz-Software für Freiberufler und Selbständige. Genau diese Menschen spricht Lexware mit einer Image-Kampagne an: Macher und Unternehmer, die alles Wichtige selbst in die Hand nehmen. Da auch immer mehr Frauen ihr eigenes Unternehmen gründen, sollte ein Motiv entwickelt werden, dass Frauen in den Vordergrund stellt, ohne in weibliche Klischee-Berufe abzudriften. Echte Vollblutunternehmer nehmen alles Wichtige selbst in die Hand. So stellen sie sicher, dass es wirklich gut wird. Diesen Insight nutzt die Kampagne und stellt Unternehmer-Charaktere in den Mittelpunkt. Immer leicht skurril und aufmerksamkeitsstark inszeniert. Denn mit außergewöhnlichen Motiven sticht Lexware seit Jahren aus der drögen Buchhaltungs-Kommunikation heraus: Das Motiv 2016 inszeniert eine starke Frau in einem ungewöhnlich Beruf.

Lexware - Das Lächeln

Aufgabenstellung Das Markenversprechen von Lexware lautet: EINFACH MACHEN. Deshalb bietet Lexware mit lexoffice.de eine besonders innovative wie einfache Lösung an: die erste Buchhaltung-to-go. Damit ist man jederzeit und von jedem Ort aus in der Lage, seine Finanzen im Griff zu haben. Das gibt einem ein richtig gutes Gefühl. Aus genau diesem guten Gefühl soll eine unique Marken-Botschaft abgeleitet werden, die lexoffice.de als neue B2B-Marke erfolgreich im Markt einführt. Strategie Ein gutes Gefühl zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Dieses Lächeln bildet den Markenkern von lexoffice.de. Und die passende Kernbotschaft lautet: Wenn Sie lächeln, ist es lexoffice.de. Das „Smile-Face“ der Selbstständigen wird zum Wiedererkennungszeichen. Zusammen mit der Kernbotschaft wird es über einen sympathischen Marken-Film, Display Ads und Advertorials an die Zielgruppe gebracht. In den Sozialen Medien wird der Kerngedanke darüber hinaus mit spielerischen Aktionen verlängert.

REINER SCT - REINER SCHUTZ

Aufgabenstellung Neueinführung der B2B-Marke REINER SCT. Das Unternehmen ist führender Hersteller von Geräten zur Chipkartenverarbeitung. Und baut die sichersten Chipkartenleser der Welt. Doch über "Sicherheit" positionieren sich auch alle Wettbewerber. Frage: was ist sicherer als Sicherheit? Die Antwort steckt bereits im Markennamen. Aus REINER SCT wird REINER SCHUTZ. Laut Duden bedeutet SCHUTZ "die größtmögliche Sicherheit". Mit dieser uniquen Markenpositionierung sollte nun die Zielgruppe Bankberater gezielt angesprochen werden. Sie sollen zu Empfehlern für REINER SCHUTZ werden. Und ihren Kunden raten, Online-Banking nur mit Chipkartenlesern durchzuführen. Strategie Um die Bankberater zu Empfehlern zu machen, bekommen sie ein umfangreiches Marketing-Paket geschnürt, das sie bei ihren Beratungsgesprächen unterstützt. Mit einem Film, der die neue Marken-Formel auf den Punkt bringt. Message: Hol dir deine Kicks, wo du willst. Aber nicht beim Online-Banking. Denn das ist: REINER WAHNSINN. Und damit so ziemlich genau das Gegenteil von REINER SCHUTZ. Gerade junge Kunden haben einen sehr unbedarften Umgang mit ihren persönlichen Daten. Dieser Leichtsinn ermöglicht es Hackern, Konten leerzuräumen und sensible Daten auszuspionieren. Damit die Bankberater diese junge Zielgruppe besser aktiviert, ist der Marken-Film bewusst in einem jungen und coolen Surfer Setting produziert. Poster, Fachanzeigen, Newsletter und eine Online-Aktion vervollständigen den neuen Markenauftritt.

Burson-Marsteller GmbH - Lead don't follow

Aufgabenstellung Burson-Marsteller ist eine international tätige Public Relations und Public Affairs Agentur. Mit weltweiten Kunden und einem Netzwerk von vielen Kooperationspartnern. Die jahrzehntelange Erfahrung, auch mit Krisensituationen seriös und konservativ umzugehen, schätzt insbesondere das Klientel. Problem: Für potentielle Bewerber stellt das Dickschiff der Branche keinen attraktiven Arbeitgeber dar und wirkt eher schwerfällig. Die im letzten Jahr erfolgreich gelaufene Employer Branding-Kampagne „Lead Don`t Follow“ soll daher weiter ausgebaut werden. Die Aktivierung von High-Potentials und Rekrutierung neuer Mitarbeiter für besonders anspruchsvolle Job-Felder hat in 2015 oberste Priorität. Strategie Das Erfolgs-Konzept der Kampagne und der Kerngedanke „Lead. Don’t Follow“ bleiben bestehen. Mit einem weiterentwickelten Layout und noch schnelleren, härteren und provokanteren Headlines zu aktuellen Themen des Jahres werden potentielle Bewerber angesprochen. Message: Wer in dieser Branche an den wirklich großen Rädern drehen will und sich der Herausforderung stellt, selbst die größten Skandale zu meistern, kommt an Burson-Marsteller nicht vorbei.

D+H Mechatronik AG - Luft + Lösungen

Aufgabenstellung Reaktivierung der B2B-Marke D+H nach langjähriger Kommunikations-Abstinenz. D+H ist zwar nach wie vor Marktführer für Rauch- und Wärmeabzugsgeräte. Aber um diese Position auch in Zukunft weiter auszubauen, reichen erstklassige Produkte und klassische Produktwerbung alleine nicht aus. Die Marke soll vom klassischen Produktanbieter zum ganzheitlichen, internationalen Lösungsanbieter für Rauchabzug und Lüftung umpositioniert werden. Außerdem soll das lukrative und zukunftsweisende Geschäftsfeld „Lüftung“ kommunikativ integriert werden. Strategie Unter der Leitidee „Luft + Lösungen“ wurde das +Plus im Markennamen D+H neu aufgeladen. Es steht für den Mehrwert, den D+H seinen Kunden als Lösungsanbieter mit seinem erweiterten Portfolio bietet. Dazu wurde eine ganz neue Markensprache geschaffen. Mit Bildwelten, die nicht einfach nur Produkte, sondern beeindruckende Lösungen zeigen. Mit einer eigenständigen Bildsprache, die die echten Macher hinter den echten Lösungen inszeniert. Und mit einem neuen, frischen Erzähl-Stil. Die neue Markensprache erfährt dabei einen Perspektivwechsel vom „Wir“ zum „Sie“. Involvierende, frei recherchierte Stories und Interviews bilden die Inhalte. Eine gelungene Premiere feierte der neue Marken-Auftritt auf der internationalen Leitmesse der Branche: der „frontale“. Mit einer aufwendigen Image-Broschüre, einer Lösungs-Broschüre über die wichtigsten Referenzprojekte und dem neu aufgelegten Fachmagazin „Driven“.

SICK AG - THIS IS SICK

Aufgabenstellung Sensoren werden für die moderne Industrie immer wichtiger. Auf den ersten Blick meist gar nicht sichtbar, sind sie aus der heutigen Prozessautomation nicht mehr wegzudenken. Die besten kommen aus Waldkirch. Hergestellt vom Weltmarktführer, der SICK AG. Auch der neue induktive Sensor IMB. Er ist robuster, widerstandsfähiger und beständiger als jeder andere. Mit einem Film soll die neue Lösung von SICK bekannt gemacht und die Fachwelt aktiviert werden. Strategie Der Unternehmens-Claim heißt: THIS IS SICK. Und gibt damit vor, wie Filme für SICK Sensoren sein müssen: ein bisschen verrückt. Der Sensor IMB trotzt extremer Kälte, Hitze, Wasser, Säure und Öl. Und genau diesen Torture- Test zeigt der Film. Mit einer Kettenreaktion, die der IMB völlig unbeschadet übersteht.

Lexware - Momsen macht's einfach

Aufgabenstellung Lexware ist Marktführer für Finanz-Software. Die Marke ist gut etabliert und steht für Ordnung in der Buchhaltung. Obwohl Freiberufler und Selbstständige mit Lexware ihre Buchhaltung schnell und einfach erledigen können, trauen sich viele nicht selbst an die Finanzen ran. Grund: Sie denken, es wäre viel zu kompliziert. Dabei geht es mit Lexware doch ganz einfach. Das muss man also der online-affinen Zielgruppe erklären. Mit Erklärfilmen, die wie die Marke selbst neu, ungewöhnlich, humorvoll, authentisch und einfach sind. Sie sollen die Marken-DNA „einfach machen“ auch in digitalen Kanälen erlebbar machen. Strategie Lexware erfindet das Medium Erklärfilm neu. Mit einem Botschafter, der „Einfach machen“ perfekt verkörpert: Werner Momsen, einem beliebten Puppen-Charakter. Seine Mission: Als Einfachbeauftragter von Lexware die kompliziertesten, absurdesten Finanz-Themen in der Videoreihe „Einfach machen“ erklären. Mit jedem Film wird klar: Mit Lexware ist der ganze Finanzkram schnell und einfach selbst gemacht. Momsen erklärt auf allen Kanälen. Digital eng miteinander vernetzt.

Lexware "Alles Wichtige mach´ ich selbst"

Aufgabe Lexware ist Marktführer für Finanz-Software. Freiberufler und Selbständige erledigen mit Lexware ihre geschäftlichen Zahlen ganz schnell und einfach selbst. Die Marke ist bereits sehr gut etabliert und steht bei den Zielgruppen für absolute Ordnung in der Buchhaltung. Obwohl es ein unternehmerischer Vorteil ist, die Finanzen immer selbst in der Hand zu behalten (und damit auch die Kontrolle übers Geschäft), überlassen sie einige Selbständige noch ausschließlich ihren Steuerberatern. Genau diese Menschen möchte Lexware mit einer Image-Kampagne erreichen. Sie soll zeigen, wie einfach es ist, im Business immer alles selbst im Griff und im Blick zu haben. Strategie Echte Vollblutunternehmer machen alles Wichtige selbst. Sie sind die Ersten, die morgens das Licht anmachen und die Letzten, die abends nach Hause gehen. Sie geben alles fürs Geschäft. Nur so gehen sie wirklich sicher, dass es gut wird. Doch warum geben sie dann noch ihre Finanzen aus der Hand? Mit Lexware können sie alles ganz einfach selbst erledigen. Diesen Gedanken nutzt die Kampagne und zeigt echte Unternehmer, die etwas selbst machen. Keine Models, sondern Macher. Immer in dem Moment, in dem sie etwas Wichtiges selbst in die Hand nehmen. Denn: Alles Wichtige macht man selbst – erst recht die Finanzen.

Videos

Lexware - Einlaufkinder

BENTELER - Makes it happen

REINSCLASSEN - Corporate Language

LXO ZachKing Delivery

LXO ZachKing HungryLaptop

LXO ZachKing MiniatureFiles

LXO ZachKing Mobile

LXO ZachKing Tax

Kompetenzen

Branding / Marke
Corporate Language
Employer Branding
Markenarchitektur
Markenclaims
Markenpositionierung
Naming
Klassisches Marketing
Dialogmarketing
Direktmarketing
Handelsmarketing
Marketingstrategie
Verkaufsförderung
Werbung
Campaigning Werbung
Plakat-Kampagne
Print-Anzeigen
Werbetexte
Video / Film / Bewegtbild
Erklärvideos
Imagefilme
Lernvideos
TV-Spots
Web / Internet
PR / Kommunikation

Branchenerfahrung

Architektur
Baugewerbe
Business Software
Chemie
E-Commerce
Einrichtung
Energie
Erklärungsbedürftige Produkte
Finanzdienstleistung
Handwerk
Haus / Garten
IT
Industrie
Kosmetik
Lifestyle
Logistik
Luftfahrt
Maschinen- / Anlagenbau
Medien
Metallindustrie
Mode
Öffentliche Einrichtungen
Personalwesen / HR
Politik
Steuern
Telekommunikation
Verbände
Verkehr
Verlagswesen
Versicherungen
Wirtschaft

Kunden

Awards

Agenturstatus

 
Validiert

Verbandsmitgliedschaften

GWA
Keine Zeit für die Recherche?
Wir stellen Ihnen kostenlos die für Sie besten Agenturen vor!

Ihre Ansprechpartner

Veronika Classen

Geschäftsführerin & Inhaberin

Veronika Classen
Keine Zeit für die Recherche?
Wir stellen Ihnen kostenlos die für Sie besten Agenturen vor!