Ihr aktueller Browser wird nicht oder bedingt unterstützt. "\ "Bitte wechseln Sie den Browser oder installieren Sie eine aktuellere Version.

Wir verwenden Facebooks Tracking Pixel. Facebooks Tracking Pixel widersprechen (noch nicht explizit widersprochen) . Wir verwenden Google Analytics. Nutzung von Google Analytics widersprechen. Akzeptieren Sie die in der Datenschutzerklärung beschriebene Nutzung?

Agentur-Projekte im Bereich Stakeholder

Agenturmatching findet die passende Agentur für Sie.

Wir betreuen Projekte ab einem Budget von 20.000 EUR und nutzen Ihre Kontaktdaten ausschließlich intern für den Erfolg Ihrer Anfrage. Für Auftraggeber 100% kostenlos. Wir stellen Ihnen bis zu 5 passgenaue Agenturen vor.

Was Auftraggeber über Agenturmatching sagen

  • Susanne Kopsch
    Für unsere europaweite Kampagne haben wir eine große Agentur von internationalem Format gesucht. Dank Agenturmatching haben wir unseren Partner gefunden. Wir können die Plattform absolut empfehlen.
  • Stefan Eichhorn
    Durch Agenturmatching blieb uns das aufwendige Vorab-Screening von Anbietern erspart. Innerhalb kürzester Zeit haben wir eine passende Agentur gefunden.
  • Goran Goić
    Wir haben Agenturmatching bereits mehrmals genutzt und immer hat das Matching ins Schwarze getroffen – ganz gleich ob wir eine Agentur für strategische Beratung, Krisenkommunikation oder Kommunikationsdesign gesucht haben.
  • ​Christian Griem
    Bei unserem ersten Matching ging es um ein sehr spezielles, großes Projekt, für das wir lokale Unterstützung mit frischen Ideen benötigten. Innerhalb von wenigen Tagen hatte ich genau was ich brauchte und war begeistert wie schnell die Zusammenarbeit beginnen konnte.
  • Katharina Keupp
    Wir waren unter großem Zeitdruck und Agenturmatching hat uns in kürzester Zeit genau passende Agenturen vorgeschlagen. Dann ging alles super schnell und wir konnten direkt loslegen.
  • Jonathan Kohl
    Die Agenturlandschaft ist nicht einfach zu durchschauen als Unternehmen. Agenturmatching geht mit Expertise, Effizienz und Kundenfreundlichkeit ans Werk und bringt Licht ins Dunkle in dem uns einfach die Top Agenturen für unser Projekt vorgestellt wurden.
  • ​Thomas Kaiser
    Wir sind Spezialisten auf unserem Gebiet und brauchten eine Agentur die ebenso Spezialist ist. Agenturmatching hat uns geholfen zu verstehen was wir benötigen und gleich Agenturen geliefert die genau das können. Nahtlos und perfekt.
  • Julia von Westerholt
    Wir haben durch Agenturmatching unsere Corporate-Design-Agentur gefunden. Einfach, effizient und professionell.
    Julia von Westerholt
    Deputy Director, Marketing, Communications & Fundraising
  • Dr. Matthias Salge
    Das hat super geklappt! Wir erhielten Intros zu durchweg passenden Agenturen und haben uns direkt für eine davon entschieden. Agenturmatching ist absolut empfehlenswert.
  • Jennifer Kammer
    Unkompliziert, einfach und schnell – mit diesen drei Worten bedanken wir uns bei Agenturmatching für die Zusammenarbeit und kommen bei einer nächsten Suchanfrage wieder gerne darauf zurück.

Agenturmatching in Zahlen

Deutschlands führende Agenturplattform

 

über 2.600
über 6.000
100%
Agenturen
Referenzprojekte/ Videos
Kostenlos für Auftraggeber

Die besten Cases von Agenturen

Die Zukunft des Lesens

Die Libri.de Internet GmbH gehört zum 1928 gegründeten Buchgroßhändler LIBRI und zählt seit 1999 zu den führenden E-Commerce-Unternehmen. Um von E-Book-Boom zu profitieren, sollte die Marke Libri.de zu eBook.de werden. Die Herausforderung: die neue Marke einzuführen, zu positionieren und Bekanntheit wie Vertrauen aufzubauen.

Seit 2006: Markenaufbau, Markenpflege, vertriebsunterstützende Komm...

Ausgangspunkt 2006: Die „hotsplots GmbH“ ist einer von circa 100 Anbietern, die Zugangs- und Abrechnungssysteme für drahtlose Internetnutzung (WLAN) anbieten. Ziel ist es, HOTSPLOTS zu einem führenden Anbieter in Deutschland zu machen und sukzessive auch in anderen europäischen Märkten zu etablieren.

Markenkampagne: Starting up with Philips monitors (Kunde seit 2013)

Die seinerzeit vor allem im B2B-Umfeld erfolgreiche Traditionsmarke Philips monitors sollte Zugang zu neuen, jungen Kundenkreisen bekommen und dadurch insgesamt attraktiver werden.

Seit 2011: Tinnitus-Prävention, PR, Social Media, Website, Stiftung...

Die Aufgabe von united communications war und ist es, die Stiftung bekannter und erfolgreicher zu machen. Schätzungsweise elf Millionen Menschen leiden allein in Deutschland unter Tinnitus, darunter immer mehr Kinder und Jugendliche. Im August 2011 wurde die Deutsche Tinnitus-Stiftung Charité als gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts errichtet. Zitat aus der Präambel der Satzung: „Im 301. Jahr der Errichtung der Charité gründen wir diese Stiftung aus der Überzeugung, dass die Gesellschaft insgesamt Verantwortung für die Entwicklung und für die Bewahrung von gesundheitsfördernden Arbeits- und Lebensverhältnissen trägt. Wir rufen dazu auf, die Deutsche Tinnitus-Stiftung Charité durch Zustiftungen, durch Spenden und durch Mitwirkung bei ihren Projekten zu unterstützen.“ Zu den Aufgaben der Deutschen Tinnitus-Stiftung Charité zählen: - Förderung der Forschung - Internationale Wissenschaftskommunikation - Prävention und Aufklärung Die Stiftung erfüllt ihre Aufgaben zusammen mit Partnern durch Forschungsprojekte, Tagungen, Aufklärungskampagnen über die Risiken von Lärm und Stress, Auslobung von Preisen sowie die Entwicklung von präventiven Maßnahmen. Eine besondere Zielgruppe der Stiftungsarbeit sind Jugendliche.

Keine Zeit für die Recherche?
Wir stellen Ihnen kostenlos die für Sie besten Agenturen vor!

14 Jahre: Standortmagazin für Immobilienunternehmen

Ausgangspunkt: Sommer 2004 Der einstige Industriestandort des Glühlampenwerks Osram, später Narva, in Spreenähe zählt nach der umfassenden Modernisierung Mitte der 90er Jahre durch die HVB Immobilien AG/UniCredit Group zu den attraktivsten Dienstleistungszentren in Berlin. Aber die Konkurrenz ist groß: Denn zeitgleich entstehen in der Stadt viele andere Dienstleistungsstandorte. Die Aufgabe Die HVB Immobilien AG suchte nach einer Lösung, wie sie Mietern immer wieder von Neuem die Attraktivität des Standorts aufzeigen und potenzielle Neumieter für den Standort begeistern kann.

Seit 2005: Beratung und Unterstützung der politischen Bildungsiniti...

2005 – 2014 bundesweit Strategie- und Kommunikationsberatung, Kampagnenentwicklung, Erstellung von Materialien für die Vorbereitung und Durchführung von U18-Wahlen sowie für die Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2016 arbeiten wir für das Berliner U18-Netzwerk. Die Aufgabe: Entwicklung einer Kommunikationsstrategie, die ▪ den Wünschen und Anforderungen der teilweise sehr unterschiedlichen Unterstützerorganisationen entspricht und ▪ mit wenig Budget, aber viel ehrenamtlichem Engagement umsetzbar ist. U18 wurde 1996 ist einem Jugendclub in Berlin mit dem Ziel gegründet, Kinder und Jugendliche für Politik zu interessieren. Durch die Auseinandersetzung mit politischen Programmen sowie Politikerinnen und Politikern sollen sie lernen, ▪ Wahlkampfaussagen zu hinterfragen ▪ ihre eigenen Interessen zu erkennen und zu formulieren ▪ selbst Antworten auf politische Fragen zu finden und ▪ ihre eigene Lebenswelt mitzugestalten. Unterstützer zu der Zeit sind u. a. Deutscher Bundesjugendring (DBJR), Deutsches Kinderhilfswerk (DKHW), Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej), Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF), Landesjugendring Berlin e. V., Marcus Lehmann, Gangway e.V. Ausgangssituation im Dezember 2009 Obwohl U18 von führenden Kinder- und Jugendorganisatoren unterstützt wird, die zusammen die Interessen von über 6 Millionen Kindern und Jugendlichen vertreten, ist U18 weder der Politik noch der interessierten Öffentlichkeit bekannt.

Eigenentwicklung: united CHANNEL INSIGHTS - Das Feedback von Handel...

Viele Unternehmen glauben ihre Channel-Partner zu kennen – nicht zuletzt, weil der eigene Vertrieb in regelmäßigem Kontakt mit ihnen steht. Doch wenn man nachfragt, wie Distributoren, Händler und andere Stakeholder die jeweilige Marke, den Service und Support sowie die Teams und Leistungen tatsächlich sehen, welche vertriebs- und marketingrelevanten Maßnahmen sie gut oder weniger gut finden und ob sie ihnen überhaupt wichtig sind, können die meisten Unternehmen dazu nichts sagen: Denn die dafür notwendigen objektiven Detailinformationen haben sie nicht. Dabei ist jedoch genau dieses Wissen der Schlüssel zum nachhaltigen Unternehmenserfolg. Das bestätigt auch Gernot Sagl, CEO des IP-Telefonie-Spezialisten Snom: „Der Erfolg eines Unternehmens hängt nicht nur von den Produktinnovationen ab, die es seinen Kunden offeriert. Ebenso wichtig ist, wie das Unternehmen gesehen wird. Es kommt deshalb immer auch auf die Soft Skills an, also beispielsweise Verbindlichkeit und Freundlichkeit oder ganz pragmatische Anforderungen an die Logistik, den Vertrieb oder den Support.“ Und er ergänzt: „Um unsere Stellung zu definieren, war es deshalb wichtig, unseren Status jenseits aller Wirtschaftsanalysten festzustellen, die Mankos herauszufinden und zu lernen, wo unsere Stärken liegen.“

Eigenentwicklung: Ressourcen- und kostensparende Performance-Analys...

Eine vor zwei Jahrzehnten entwickelte Spezialdisziplien von united communications ist internationale Marken-PR für ITK/CE-Unternehmen. Heute stehen wir mit über 20 Agenturpartnern tagtäglich in Kontakt; darüberhinaus betreuen wir von Berlin aus zehn weitere Märkte direkt. Der Aufwand, um die in den Ländern erzielten PR-Ergebnisse Monat für Monat zu dokumentieren, war in der Vergangenheit extrem hoch. Als Kunden die Erfassung weiterer KPIs wünschten, haben wir uns entschlossen, ein eigenes Tool für die Erfolgskontrolle der internationalen PR-Arbeit zu entwickeln.

IG Metall Imagefilm

Ab und an darf man sich neben dem üblichen Agenturwahnsinn auch mal mit ernsthaften Themen auseinandersetzen. Wenn zum Beispiel die IG Metall sich Gedanken über die Geschlechtergleichheit macht, dann tun wir das auch. Denn die Gesellschaft hat noch einiges vor und will der Männerwelt mal zeigen, wer so alles Hosen anhaben kann. Spoiler: Beide Geschlechter. Oder am liebsten keins von beiden.

 
Validiert

Seit 2001: Media Relations und Full-Service für Olympus in DACH

Olympus will Fotografie für möglichst viele Menschen erlebbar machen. Wir unterstützen das Unternehmen dabei seit 2001 (für die Marke Olympus sind wir seit 1996 ohne Unterbrechung tätig). ▪ Media Relations in DACH inkl. Erstellung der deutschsprachigen PR-Materialien und Präsentationen, ▪ Entwicklung und Distribution von maßgeschneiderten POS-Materialien für DE, AT, CH-DE-FR ▪ Testgerätemanagement für Journalisten und Fotografen

Initiative MENT - "CSR - Gesellschaftliche Verantwortung im Mittels...

Auch von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird immer häufiger ein soziales und ökologisches Engagement verlangt – doch viele wissen nicht, wie sie diese Erwartungen erfüllen sollen und mit CSR starten können.

PR-Kampagne für Olympus: Endocapsule - Die Kamera zum Schlucken

Es sollte an einem konkreten Beispiel aufgezeigt werden, wie sich die medizinischen und opto-digitalen Kompetenzen von Olympus bei der Entwicklung innovativer Lösungen ergänzen. Ausgewählt wurde die EndoCapsule, die Kamera zum Schlucken, die auf dem Weg durch den menschlichen Körper ca. 50.000 Fotos macht. Unsere Aufgabe war es, geeignete Kommunikationsmaßnahmen zu konzipieren und zu realisieren. Die anvisierten Zielgruppen: Fotofachmedien und Consumer-Medien. Ihnen wurde die EndoCapsule als innovatives Olympus Produkt mit hervorragender makrofotografischer Qualität vorgestellt, das konzipiert wurde, um in Regionen des menschlichen Verdauungstrakts vorzudringen, die Ärzten bei einfachen Routineuntersuchungen verborgen bleiben.

Seit 2011: Verbandskommunikation

Gemeinsam mit seinen 15 Landesverbänden fördert der Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland die Innungsmitglieder in ihrer betrieblichen Praxis und vertritt sie nach außen, insbesondere in den Bereichen: Sozial- und Tarifpolitik, Arbeitsrecht, Betriebsführung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Technik und Normung sowie Berufsbildung. Unsere Aufgaben im Frühjahr 2011: 1. Konsistente Außendarstellung, auch bei Print-Produkten 2. Bessere Ansprache von jungen Menschen, damit die Zahl der Auszubildenden wieder steigt. Basis war ein 2010 entwickelte CD, das nun von uns für die neuen Printprodukte umgesetzt und weiterentwickelt werden sollte. Das Ziel: Alle Printprodukte, ganz gleich ob vom Dachverband oder den Landesverbänden herausgegeben, sollten zukünftig einheitlich, aber attraktiv und wertig gestaltet sein. Der hohe Wiedererkennungswert sollte dazu beitragen, die Präsenz des Verbandes in der Handwerksbranche zu stärken.

Telerehabilitation: Business Development und Kommunikationsberatung

Unterstützung bei der Markterschließung, Identifizierung von Partnern für Pilotprojekten und potenziellen Großkunden sowie Kommunikationsberatung. re.flex ist eine innovative Telerehabilitationslösung für Patienten und Therapeuten, bestehend aus zwei Bewegungssensoren sowie digitalisierten physiotherapeutischen Übungen. Der einfach zu bedienende, intelligente Rehabilitationsassistent ist so in der Lage, den Genesungsprozess nicht nur zu unterstützen, sondern auch zu kontrollieren. Die Sensoren können bis zu 12 Übungsparameter wie z. B. Streckung, Beugung oder Rotation der unteren Extremitäten überwachen und so eine sichere und effektive Ausführung der Übungen gewährleistet. Unabhängig davon, ob die Übungen im Stehen, Sitzen oder in Rückenlage durchgeführt werden, verfolgt und dokumentiert die proprietäre Software zuverlässig das Training und den Therapiefortschritt der Patientinnen und Patienten. Therapeuten können mit der re.flex-App individuelle Trainingsprogramme für ihre Patienten erstellen. Hierfür stehen ihnen standardisierte Übungen zur Auswahl. Patienten können mit der App ihr individuell erstelltes Trainingsprogramm absolvieren, und der Therapeut den Therapiefortschritt analysieren. Je nach Leistungsfähigkeit des Patienten kann der Therapeut zusätzliche Übungen hinzufügen, die Trainingshäufigkeit und –intensität sowie die individuellen Ziele anpassen. Während des Trainings unterstützt eine 3D-Animation die korrekte Ausführung der Übungen – und zwar in Echtzeit.