Ihr aktueller Browser wird nicht oder bedingt unterstützt. "\ "Bitte wechseln Sie den Browser oder installieren Sie eine aktuellere Version.

Wir verwenden Facebooks Tracking Pixel. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Facebooks Tracking Pixel widersprechen. Im Moment haben sie der Nutzung des Facebooks Tracking Pixel nicht explizit widersprochen. Wir verwenden Google Analytics. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Nutzung von Google Analytics widersprechen. Akzeptieren Sie die in der Datenschutzerklärung beschriebene Nutzung?

Agentur-Projekte im Bereich Business Software

Agenturmatching findet die passende Agentur im Bereich Business Software für Sie.

1. Briefing besprechen
2. Agenturen kennenlernen
3. Mit Wunschagentur durchstarten
Wir übernehmen persönlich Ihre Projektanfrage und sorgen mit Expertise und Marktkenntnis für das ideale Match – kostenlos.

Was Auftraggeber über Agenturmatching sagen

  • Niclas von Seidlitz
    Agenturmatching lieferte mir innerhalb von 24 Stunden eine höchst treffsichere Auswahl passender Agenturen. Das hat unseren Suchprozess enorm verkürzt.
  • ​Christian Griem
    Bei unserem ersten Matching ging es um ein sehr spezielles, großes Projekt, für das wir lokale Unterstützung mit frischen Ideen benötigten. Innerhalb von wenigen Tagen hatte ich genau was ich brauchte und war begeistert wie schnell die Zusammenarbeit beginnen konnte.
  • Katharina Keupp
    Wir waren unter großem Zeitdruck und Agenturmatching hat uns in kürzester Zeit genau passende Agenturen vorgeschlagen. Dann ging alles super schnell und wir konnten direkt loslegen.
  • Jonathan Kohl
    Die Agenturlandschaft ist nicht einfach zu durchschauen als Unternehmen. Agenturmatching geht mit Expertise, Effizienz und Kundenfreundlichkeit ans Werk und bringt Licht ins Dunkle in dem uns einfach die Top Agenturen für unser Projekt vorgestellt wurden.
  • Markus Schmid
    Die Zusammenarbeit mit Agenturmatching war schnell, sympathisch und vor allem zielführend. Für unseren Webrelaunch wurden mir Agenturen empfohlen, die uns nicht nur verstanden, sondern auch nachhaltig beeindruckt haben.
  • ​Thomas Kaiser
    Wir sind Spezialisten auf unserem Gebiet und brauchten eine Agentur die ebenso Spezialist ist. Agenturmatching hat uns geholfen zu verstehen was wir benötigen und gleich Agenturen geliefert die genau das können. Nahtlos und perfekt.
  • Julia von Westerholt
    Wir haben durch Agenturmatching unsere Corporate-Design-Agentur gefunden. Einfach, effizient und professionell.
    Julia von Westerholt
    Deputy Director, Marketing, Communications & Fundraising
  • Dr. Matthias Salge
    Das hat super geklappt! Wir erhielten Intros zu durchweg passenden Agenturen und haben uns direkt für eine davon entschieden. Agenturmatching ist absolut empfehlenswert.
  • Peggy Ziethen
    Das Agenturmatching gibt einen ersten wichtigen Einblick in die Arbeitsweise und persönliche Note der sich bewerbenden Agenturen. Es bietet eine schnelle und treffsichere Möglichkeit, eine für das eigene Vorhaben passende Agentur zu finden.
  • Hans-Peter Huber
    Die schnelle und persönliche Reaktion auf meine Projektangaben war super. Im Gespräch mit Agenturmatching fühlte ich mich verstanden – das spiegelte sich direkt in der Agenturauswahl wider. Die perfekt passende Agentur war sofort dabei.
  • Jennifer Kammer
    Unkompliziert, einfach und schnell – mit diesen drei Worten bedanken wir uns bei Agenturmatching für die Zusammenarbeit und kommen bei einer nächsten Suchanfrage wieder gerne darauf zurück.

Die besten Cases von Agenturen für Business Software

Employer Branding

Sieben führende Unternehmen (McKinsey, SAP, Lufthansa Group, Airbus, Bertelsmann Metro) mitten im "war for talent": Der Wettbewerb „Digital Shapers 2018“ soll ausgewählte Digital Natives mit den großen Unternehmen zusammenbringen, um Zukunftslösungen zu entwickeln - und zukunftsfähige Beziehungen zu knüpfen.

SAGE | Kunden anziehen: Software-Anbieter gewinnt Neukunden mit Inb...

Unser Kunde SAGE wollte sich im Bereich "Einführung von ERP-Systemen" mit innovativen Ansätzen von der Konkurrenz abheben und gleichzeitig die Wünsche, Sorgen und Nöte seiner Kunden im Blick behalten. Im Fokus der Zusammenarbeit stand die Schaffung von langfristigen Synergie-Effekten über das Ende einer Marketing-Kampagne hinaus, um effizient und kontinuierlich potentielle Neukunden anzusprechen und neue Leads zu generieren, die nicht ausschließlich auf Trends und aktuelle Themen anspringen. Mit dem Ziel vor Augen, einen langfristigen und nachhaltigen Return of Investment zu schaffen, stellten wir uns die Grundfrage: Wie können wir Inhalte produzieren, die realen Mehrwert für Entscheidungen schaffen und die potenziellen Kunden sowohl informieren als auch unterhalten? Die Lösung lag auf der Hand: Mit der Hilfe von Content- & Inbound-Marketing-Ansätzen.

 
Validiert

SCHLEISSHEIMER | Software-Anbieter etabliert sich auf umkämpftem Au...

Die Schleißheimer GmbH teilte 2005 das typische Schicksal hochspezialisierter A-Zulieferunternehmen: Sie war zwar wichtiger Lieferant für wenige Kunden, dem Großteil des Marktes aber unbekannt. Das 1993 gegründete Unternehmen entwickelt Embedded-Software, vor allem für den Einsatz in Automobilen – etwa in Anzeigeinstrumenten oder Klimaanlagen. Mit diesem Geschäftsmodell war es elf Jahre lang kontinuierlich gewachsen. Der Treiber für technische Innovationen waren in dieser Zeit die Anforderungen eines Großkunden. Diese isolierte Position wollte Geschäftsführer Hans-Joachim Schleißheimer verändern. Zum einen, um die Risiken zu diversifizieren, die trotz der guten Beziehung zum wichtigsten Kunden vorhanden waren. Zum anderen, um neue Geschäftspotenziale zu entwickeln. Die Schleißheimer GmbH sollte also mit eigenen marktfähigen Produkten für neue Kundengruppen breiter aufgestellt werden. Die Ausgangslage war jedoch schwierig: Das Unternehmen war von einigen wenigen Großkunden abhängig. Zugleich fehlte es ihm an marktreifen Produkten, um seinen Kundenstamm signifikant zu erweitern. Deswegen schloss das Unternehmen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit uns, um folgendes Aufgabenprofil zu bearbeiten: • Hilfe bei der Entwicklung eigener Produkte sowie zugehöriges Marketing • Marktorientierte Neuordnung des Dienstleistungsportfolios und Vermarktung der Kompetenzen • Aufbau des Personalmarketings

 
Validiert

AEB | Corporate Design

AEB ist einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen für Logistik und Außenwirtschaft. Mehr als 5.000 Unternehmen weltweit nutzen die Software des Mittelständlers. Aufbauend auf der Neupositionierung der Marke galt es, eine Visualität zu entwickeln, die zu der innovativen und zukunftsorientierten Haltung des Unternehmens passt, ohne dabei an Bodenständigkeit und Sympathie einzubüßen. Zudem möchte AEB stärker als IT-Dienstleister wahrgenommen werden.

 
Validiert
Keine Zeit für die Recherche?
Wir stellen Ihnen kostenlos die für Sie besten Agenturen vor!

Corporate Design - Entwicklung einer digitalen Marke

Warum bestand Veränderungsbedarf? „Pay with a Tweet“ wurde ursprünglich gegründet, um ein kostenloses E-Book via Twitter zu bewerben, spiegelt mittlerweile aber nicht länger das Geschäftsmodell des Empfehlungsmarketingunternehmens wieder. Da die Marke nicht mehr auf alternativen Online-Bezahlmethoden basiert oder exklusiv von Twitter genutzt wird und da die Lösungen deutlich flexibler geworden sind, bestand ein Bedarf zum Umdenken.

IMPERVA

Schweizer Garde 2.0: Wie Imperva den Papst rettete Als der US-Sicherheitsanbieter Imperva sein Profil im deutschen Markt ausbauen wollte, fand er sich in einer schwierigen Ausgangslage wieder. Der Markt wurde beherrscht von Branchengrößen mit deutlich größerer Bekanntheit – gleichzeitig fiel die nachhaltige Differenzierung durch Produkteigenschaften in einem spezialisierten Markt wie der IT-Sicherheit schwer. Zielsetzung Imperva musste, um seine Lösungen für Rechenzentrumssicherheit vertrieblich platzieren zu können, die Aufmerksamkeit von Top-Entscheidern in großen Unternehmen wecken. Dabei waren die Voraussetzungen schwierig: Es gab nur relativ wenige für diesen Personenkreis relevante Produktneuheiten, und eine Differenzierung auf dieser Ebene ist fast ausschließlich in der Fachabteilung möglich. Gleichzeitig ist die Aufmerksamkeitsspanne dieser exklusiven Zielgruppe sehr kurz und stark an eine spezifische Relevanz gebunden.

Guidewire Software GmbH

„Seit einigen Jahren unterstützt uns summ-it im Bereich Content-Marketing und Online-Advertising-Kampagnen. Durch ihre langjährige Kenntnis der Versicherungsbranche bringt summ-it wertvollen Input in die redaktionellen Projekte ein. Die Texte und Dossiers werden fachlich hochwertig sowie zeitnah umgesetzt. Mit Hilfe der Online-Kampagnen konnten wir Leads für unseren Vertrieb generieren. Besonders gefällt mir die partnerschaftliche und pragmatische Zusammenarbeit mit summ-it. Die guten Kontakte zu den Redaktionen sind dabei eine große Hilfe.“ Judith Neumann Marketing Programs Manager, Guidewire Software GmbH

OFFICEXPRESS – ALLES FÜRS BÜRO

So wird Geschäft gemacht: mit dem neu aufgesetzten Webshop einer der führenden europäischen Büroartikel-Lieferanten läuft`s richtig rund – vom Standard-Artikel bis zum komplexen 3D-Drucker. Der neu entwickelte Framework auf neuer Shop-Instanz sowie das angepasste Design bieten klare Orientierung und führen zu schnellen Kaufentscheidungen. Natürlich mit am Start: Responsives Design, SEO-Optimierung, UI/UX- Freundlichkeit.

Unternehmeswebsite und Online Shop für Wolterskluwer

Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH wünschte den Relaunch ihres aktuellen Onlineshops, da dieser nicht mehr den derzeitigen Anforderungen entsprach. Zudem sollte sich der Shop auch optisch verändern, um bedienerfreundlicher zu werden und das neue Corporate Design aufzugreifen. Ein responsiver und ansprechender Onlineshop sollte umgesetzt werden, welcher den Anforderungen des Unternehmens entspricht und performance-orientiert aufgebaut ist. Als beratende und ausführende Agentur hatten wir die Aufgabe, die Unternehmensvorgaben beratend zu ergänzen oder zu evaluieren und diese anschließend technisch mittels Shopware 5 umzusetzen. Zudem sollte eine individuelle Anbindung an verschiedene Drittsysteme gewährleistet werden. Zu Beginn haben wir uns die Frage gestellt, wie die Zielgruppe (u.a. Anwaltskanzleien, Steuerberater, Behörden, Schulen und Kindergärten) bestmöglich angesprochen werden kann und in welcher Form man ihnen die Produkte präsentieren sollte. Wir verfolgten dabei einen user-centered Design Ansatz. Gleichzeitig sollte das Design des Shops nicht zu aufdringlich sein, dem neuen Corporate Design des Unternehmens entsprechen und conversion-optimiert durchdacht werden. Nach einer Umsetzungszeit von weniger als 3 1/2 Monaten hat der Kunde einen voll funktionsfähigen Onlineshop auf Basis von Shopware 5 erhalten, welcher zugleich an alle bestehenden Systeme angebunden ist und sich somit nahtlos in die bestehende Systemlandschaft integriert hat.

 
Validiert

entity – Naming, Branding und Website für Software-Entwickler

THESIS Solutions GmbH realisiert technologisch komplexe, digitale Geschäftsmodelle mit hochwertigen Webplattformen und Applikationen. Das neue Branding sollte USP, Anspruch und Kultur der Entwickler reflektieren und für Start-ups ohne Tech-Gründer verständlich kommunizieren.

Employer Branding für Scout24

Neue Mitarbeitende des Online-Marktplatzanbieters erhalten eine Tote Bag als Willkommensgeschenk. Diese sollte so gestaltet werden, dass sie auch privat gerne genutzt wird.

Camino Datenportal

Für Universal Music Deutschland gestalteten und entwickelten wir das interne Datenportal „Camino“ – zu deutsch der „Weg“. Doch wozu überhaupt den „Camino“ gehen? Die Plattform ermöglicht eine vereinfachte Sicht auf viele Daten des Unternehmens, die im alltäglichen Geschäftsprozess ihre Verwendung finden. Über die Interaktion mit einer polygonartigen 3D-Skulptur erhält der Nutzer einen Schnellzugriff auf ausgewählte Ordnerstrukturen und detaillierte Informationen. Übersichtlich gestaltete Menüpunkte und Kategorieseiten verdeutlichen den intuitiven Ansatz der mit „Camino“ eingeschlagen wurde. Hierzu dienen auch ästhetische Leckerbissen wie die zentrale Polygonstruktur. Ein visueller „Datenstream“ wird konstant mit relevanten Daten, Links und Tools gefüttert. Für eine schnellere Erfassung der vorhandenen Informationsflüsse können diese mit einem 3D-Cube greifbar gemacht werden. „Camino“ soll für den User keine Reise ins Nirgendwo werden. Der Gummiabrieb der User-Wanderschuhe soll möglichst gering bleiben, der Blick verengt werden auf die wichtigen Etappen des Arbeitsalltags.

 
Validiert

Scolvo: PR-Erfolg in einem überfüllten Markt

Kunde: Scolvo ungarischer Anbieter von Enterprise-Mobility-Lösungen (Software). die im indirekten Vertrieb in Deutschland gelauncht werden; Spezialisierung auf Versicherung, Handel, Versorgungs-und Energiewirtschaft Presse-Zielgruppen: IT-Fachpresse, vertikale Presse im Bereich Versicherung, Handel und Versorgung/Energie, Channelpresse Ziel: PR-Begleitung des Produkt-Launches in Deutschland, um den Aufbau des Channel-Partnernetzwerkes zu unterstützen, sowie die Marke in Deutschland zu etablieren.

 
Validiert

Exponential Interactive: Visibility schafft Leads

Aufbau der Medienpräsenz im deutschsprachigen Raum für einen internationalen Anbieter von Ad-Technologie und Kreation mit Hauptsitz in UK und USA.

 
Validiert