Ihr aktueller Browser wird nicht oder bedingt unterstützt. "\ "Bitte wechseln Sie den Browser oder installieren Sie eine aktuellere Version.

Wir verwenden Facebooks Tracking Pixel. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Facebooks Tracking Pixel widersprechen. Wir verwenden Google Analytics. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Nutzung von Google Analytics widersprechen. Akzeptieren Sie die in der Datenschutzerklärung beschriebene Nutzung?

Agentur-Projekte im Bereich Medizinwesen

Agenturmatching findet die passende Agentur im Bereich Medizinwesen für Sie.

1. Briefing besprechen
2. Agenturen kennenlernen
3. Mit Wunschagentur durchstarten

Was Auftraggeber über Agenturmatching sagen

  • Niclas von Seidlitz
    Agenturmatching lieferte mir innerhalb von 24 Stunden eine höchst treffsichere Auswahl passender Agenturen. Das hat unseren Suchprozess enorm verkürzt.
  • ​Christian Griem
    Bei unserem ersten Matching ging es um ein sehr spezielles, großes Projekt, für das wir lokale Unterstützung mit frischen Ideen benötigten. Innerhalb von wenigen Tagen hatte ich genau was ich brauchte und war begeistert wie schnell die Zusammenarbeit beginnen konnte.
  • Katharina Keupp
    Wir waren unter großem Zeitdruck und Agenturmatching hat uns in kürzester Zeit genau passende Agenturen vorgeschlagen. Dann ging alles super schnell und wir konnten direkt loslegen.
  • Jonathan Kohl
    Die Agenturlandschaft ist nicht einfach zu durchschauen als Unternehmen. Agenturmatching geht mit Expertise, Effizienz und Kundenfreundlichkeit ans Werk und bringt Licht ins Dunkle in dem uns einfach die Top Agenturen für unser Projekt vorgestellt wurden.
  • ​Thomas Kaiser
    Wir sind Spezialisten auf unserem Gebiet und brauchten eine Agentur die ebenso Spezialist ist. Agenturmatching hat uns geholfen zu verstehen was wir benötigen und gleich Agenturen geliefert die genau das können. Nahtlos und perfekt.
  • Julia von Westerholt
    Wir haben durch Agenturmatching unsere Corporate-Design-Agentur gefunden. Einfach, effizient und professionell.
    Julia von Westerholt
    Deputy Director, Marketing, Communications & Fundraising
  • Dr. Matthias Salge
    Das hat super geklappt! Wir erhielten Intros zu durchweg passenden Agenturen und haben uns direkt für eine davon entschieden. Agenturmatching ist absolut empfehlenswert.
  • Peggy Ziethen
    Das Agenturmatching gibt einen ersten wichtigen Einblick in die Arbeitsweise und persönliche Note der sich bewerbenden Agenturen. Es bietet eine schnelle und treffsichere Möglichkeit, eine für das eigene Vorhaben passende Agentur zu finden.
  • Hans-Peter Huber
    Die schnelle und persönliche Reaktion auf meine Projektangaben war super. Im Gespräch mit Agenturmatching fühlte ich mich verstanden – das spiegelte sich direkt in der Agenturauswahl wider. Die perfekt passende Agentur war sofort dabei.
  • Jennifer Kammer
    Unkompliziert, einfach und schnell – mit diesen drei Worten bedanken wir uns bei Agenturmatching für die Zusammenarbeit und kommen bei einer nächsten Suchanfrage wieder gerne darauf zurück.

Die besten Cases von Agenturen für Medizinwesen

Deutscher Krebskongress

Unsere Arbeit macht uns immer dann besonders viel Freude, wenn sie die Welt tatsächlich auf einem kleinen Stück Wegstrecke Richtung besser begleiten darf. Daher waren wir natürlich sofort Feuer und Flamme als uns die Anfrage erreichte, für nichts Geringeres als den 33. Krebskongress das Keyvisual zu erstellen. Das Ergebnis dieser Arbeit ist gleichzeitig eine starke Referenz für, -und eine Verbeugung von uns, vor den Menschen, die sich mit unermüdlichem Engagement und Tatkraft, dem langen und wichtigen Kampf gegen Krebs widmen.

 
Validiert

Frisches Corporate Design für INSTAND e.V.

Das vorhandene Logo und der Unternehmensauftritt wurde als nicht mehr zeitgemäß wahrgenommen. INSTAND beauftragte uns mit einer Neugestaltung des Logos, der Werbematerialien und der Online-Präsenz.

 
Validiert

Organspendekampagne

11.000 Menschen warteten allein im Jahr 2013 auf ein Spenderorgan - längste Zeit für die Gesellschaft, sich mehr mit dem Thema Organspende auseinander zu setzen.

Eine digitale Gesundheitsakte für alle

Vivy ist eine digitale Gesundheitsassistentin, in der Versicherte ihre Gesundheitsdaten bündeln, einordnen und ihre Gesundheit aktiv gestalten können. Als elektronische Gesundheitsakte ist Vivy Teil eines neuen Gesundheitsökosystems und vernetzt Nutzer mit Ärzten, Krankenhäusern sowie Krankenkassen und –versicherungen. Profitieren können von der Kooperation bereits ab Start bis zu 25 Millionen Versicherte. Dies sollte bei einem großen, medien- und öffentlichkeitswirksamen Launch mit einer Vorlaufzeit von nur vier Wochen angekündigt werden – im Rahmen einer Pressekonferenz mit anschließendem vertiefendem halbtägigen Symposium in Berlin, in das alle bereits beteiligten Kassen, Versicherungen, Dienstleister und Partner involviert waren. Ziel war und ist es, weitere Kassen, Versicherungen und Leistungserbringer als Partner zu gewinnen und auch erste potenzielle Nutzer für die digitale Gesundheitsassistentin zu interessieren.

 
Validiert
Keine Zeit für die Recherche?
Wir stellen Ihnen kostenlos die für Sie besten Agenturen vor!

Crowdfunding-Kommunikation: Timing, News und Kontakte

Wir durften für einen unserer Kunden aus dem e-Health-Bereich ganz aktuell eine Crowdfunding-Kampagne kommunikativ betreuen. Wichtig waren neben der Gewinnung von Investoren auch die Gewinnung von Ärzten und Therapeuten sowie von Klienten für den Anbieter innovativer Gesundheitsleistungen.

Mehr Verkäufe für Online-Apotheke

- Überarbeitung und Optimierung des Kontos für zunächst drei Monate - Performancesteigerung bei Einhaltung der Zielkosten pro abgeschlossener Bestellung - Starker Wettbewerb im pharmazeutischen Einzelhandel Die Bewerbung von Produkten aus dem pharmazeutischen Einzelhandel stellt aufgrund der Konkurrenzsituation und rechtlicher Einschränkungen eine große Herausforderung dar. Der Markt ist im Online-Bereich stark umkämpft und es bedarf einer äußerst guten Strategie, um effektiv werben zu können. Hinzu kommen die rechtlichen Besonderheiten der Branche. Es ist eine Zertifizierung notwendig, um gesundheitsbezogene Werbung schalten zu dürfen. Viele Inhalte dürfen aufgrund der Richtlinien im Bereich Gesundheit und Medizin erst gar nicht beworben werden. Häufig kommt es durch verschreibungspflichtige Wirkstoffe zu einer Ablehnung der Anzeigen. Auch das Remarketing mithilfe von Cookies ist nicht möglich. Diese Aspekte machen eine Optimierung der Online-Präsenz anspruchsvoll und zeitintensiv. Der Kunde hatte vor der Zusammenarbeit mit uns eine Betreuung Inhouse und wollte testen, wie sich die Performance unter einer professionellen Betreuung verhält. Es wurde ein Zielwert für die maximalen Kosten pro Conversion festgelegt.

 
Validiert

UKE: Hygiene-Kampagne für das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendo...

Rund 900.000 Menschen werden in Deutschland pro Jahr mit einem Krankenhauskeim infiziert. Infektionen, die zu einem großen Teil vermeidbar sind, wenn Hygiene-Richtlinien konsequent eingehalten werden. Um die Hygiene-Compliance bei Mitarbeitern, Patienten und Besuchern zu steigern, entwickelten wir für das UKE ein Kommunikationskonzept, das über alle Fach- und Hierarchieebenen hinweg ein gemeinsames Bewusstsein für mehr Hygiene im Arbeitsalltag der Klinik schafft und damit die Patientensicherheit erhöht. Die Kampagnenidee musste alle Zielgruppen ansprechen – vom Reinigungs- bis zum Ärzteteam, vom Besucher bis zum Patienten – und Hygiene als kollektive Aufgabe manifestieren. Gleichzeitig durfte sie keine Ängste bei Patienten und Angehörigen schüren, sondern im Gegenteil zusätzliche Sicherheit vermitteln. Ziel war es, das Bewusstsein für die Bedeutung der Hygiene durch einen offenen Umgang zwischen allen Beteiligten zu fördern und ein Klima der gegenseitigen Achtsamkeit zu schaffen. Denn Hygiene im Krankenhaus war und ist Teamarbeit. Aufgabe: Entwicklung eines Kommunikationskonzepts zur Steigerung 
der Hygiene-Compliance Kunde: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) Leistungen: Mitarbeiter-Workshops, Kampagnenkonzeption zur internen wie externen Kommunikation Indikation/Thema: Krankenhauskeime, nosokomiale Keime, Vermeidung von Nosokomialinfektionen, Hygiene-Compliance Awards: KlinikAward, Sonderpreis der Jury in Silber

SIMDAX: Awareness-Kampagne für das Inotropikum SIMDAX von ORION Pharma

Wie aus einer Pitchaufgabe eine Kampagne wider die Vorbehalte gegen moderne Inotropika wurde: SIMDAX mit dem Wirkstoff Levosimendan ist ein modernes Inotropikum, das bei akut dekompensierter Herzinsuffizienz im klinischen Setting indiziert ist. Seit 2013 ist das Präparat in Deutschland zugelassen und wird bei Kardiologen, Kardiochirurgen, Intensiv- und Notfallmedizinern sowie Kardioanästhesisten kommuniziert. Ziel unseres Kunden ORION Pharma war es, die Bekanntheit des Produktes und seines USP zu steigern und mehr Fachärzte als bis dato zu Anwendern zu machen. Die Herausforderung: Vor allem Ärzte mit wenig klinischer Erfahrung lehnen Inotropika häufig ab, da sie in der Wissensvermittlung nicht als Mittel der Wahl gelten und die Indikationsgebiete in den ESC-Leitlinien eingeschränkt wurden. Die Differenzierung zwischen herkömmlichen und modernen Inotropika wurde häufig nicht geleistet. Unsere Aufgabe lautete daher: „Entwickeln Sie ein Keyvisual für SIMDAX, das den Key-Sentence (USP) unterstützt und die Aufmerksamkeit für SIMDAX steigert.“ Aufgabe: Keyvisual-Entwicklung, Awareness-Kampagne Kunde: ORION Pharma Leistungen: Repositionierung, Keyvisual-Entwicklung, Corporate Design, Kampagnenentwicklung Indikation/Thema: akut dekompensierte Herzinsuffizienz, Inotropika

Stadt Hamburg: Cannabis-Präventionskampagne für die Gesundheitsbehö...

Wem glauben Jugendliche, wenn es um die Folgen des Drogenkonsums geht? Eltern? Lehrern? Oder doch eher den „eigenen Leuten“? In der Peergroup lassen sich problematische Themen definitiv offener und mit mehr Akzeptanz diskutieren, meinten wir. Also ließen wir die Peergroup sprechen und bezogen Jugendliche mit unterschiedlichen Erfahrungshintergründen bezüglich Cannabis- und Drogenkonsum von Anfang an und auf Augenhöhe in die Konzeptentwicklung mit ein. Die gemeinsame Workshop- und Konzeptionsarbeit von Jugendlichen, Behörde und uns als Agentur mündete in einer Kampagnenidee, die die Jugendlichen selbst in den Mittelpunkt rückt und deren aktive Auseinandersetzung mit der Thematik und Beteiligung ermöglicht. Ergebnis Die Cannabis-Präventionskampagne „BLEID STARK! BLEIB DU SELBST“ wurde beim Wettbewerb „Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit dem Sonderpreis für innovative Suchtprävention ausgezeichnet. Seit 2014 ist die Kampagne fester Bestandteil des Hamburger Drogenpräventionssystems sowie des SuchtPräventionsZentrums (SPZ) im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI). Und auch die Zahlen sprechen für sich: Laut SCHULBUS-Studie 2016 ist der Anteil der Jugendlichen, die Cannabis konsumieren, von 17 % im Jahr 2012 auf 12 % im Jahr 2015 gesunken.

MedTech: Wie ein Biosensor groß wurde (kontinuierliche Pressearbeit)

Eingestiegen sind wir als Agentur zur Markteinführung des OvulaRings. OvulaRing ist ein Biosensor, der die Körperkerntemperatur von Frauen misst und mittels eines medizinischen Algorithmus Aussagen zum fertilen Fenster treffen kann. Produkt und Unternehmen haben sich weiterentwickelt, somit haben wir Pressearbeit nicht nur rund um das Produkt, sondern auch zum Unternehmen und einzelnen Menschen von VivoSensMedical gemacht.

 
Validiert

Markteinführung einer neuen Augenlaser-Methode

Ein inhaber­geführtes mittel­ständisches Augen­laser­zentrum hat sich den welt­weit innovativsten Femto­sekunden­laser aus dem Hause ZEISS angeschafft. Zum Zeit­punkt der Implementierung ist dieser in Deutschland kaum bekannt, das Verfahren deutlich teurer für Patienten im Vergleich zu anderen Laser­operationen. Herausforderungen für das Unternehmen: - starker Preiskampf bei der Behandlung von Augen­laser-Patienten mit bundes­weiten Anbietern (euroeyes, Optical Express, Care Vision etc.) - Allein­stellungs­merkmal des Lasers ist komplex und erklärungs­bedürftig - kaum Erfahrungs­werte von Patienten zum neuen Verfahren vorhanden - bisher bewährtes Verfahren darf nicht als „überholt“ dargestellt werden, da dieses weiterhin im Augen­laser­zentrum angewandt wird - Kosten für den Patienten liegen deutlich über dem bisherigen Preis­modell

GETINGE Global Re-Branding

Im Jahr 2017 hat Getinge, ein weltweit führendes Unternehmen für Medizintechnik, seine Markenstrategie geändert, hin zu einer zentralen Dachmarke mit neuer Corporate Identity. Im Rahmen dieser strategischen Neupositionierung hat Global Image Management das weltweite Rebranding von 90 Standorten durchgeführt. In den vergangenen 25 Jahren ist Getinge durch eine Vielzahl an Akquisitionen stark gewachsen, was zu einem breiten Marken-Portfolio in mehr als 40 Ländern führte. Aufgrund der Größe und des Umfangs war das Re-Branding eine sehr komplexe Aufgabe und musste mit einer Vielzahl an Beteiligten koordiniert werden. Das Gesamtprojekt war in sieben Workstreams aufgeteilt, darunter HR, Produktmarketing, IT und das globale Signage-Programm, für welches wir verantwortlich waren.

Markencheck.

MARKENCHECK. Marketing ist einem stetigen Wandel und Veränderungsdruck ausgesetzt. Bei Marken, genauso wie bei der Autoinspektion oder beim Gesundheitscheck, ist daher ein regelmäßiger Markencheck sehr sinnvoll. So lassen sich Markenschwächen in einem Vorstadium erkennen, ungenutzte Potenziale nutzbar machen und eine schleichende Markenerosion vermeiden. So verhindern Sie, dass Ihre Marke leistungsschwach wird. GoYa! bietet einen solch umfassenden Markencheck an – sowohl in strategischer als auch in kreativer Hinsicht.

GESUND IST BUNT | Markenrelaunch

GESUND IST BUNT (GIB) ist ein deutschlandweit aktives Apotheken-Netzwerk mit rund 350 angeschlossenen Apotheken. Die 1994 gegründete Kooperation liegt zu 100 Prozent im Besitz der beteiligten Apotheker. Das Angebot des Apotheken-Netzwerks reicht von Einkauf und Eigenmarken über Marktförderung, Marketing und Schulungen bis hin zu Services und Netzwerk. „Differenzieren, begeistern und binden“ waren Aufgabe der aktualisierten, spitzeren Markenaufstellung, die husare für GIB entwickelt hat. GIB setzt dabei auf Differenzierung und Steigerung der Marken-Awareness durch Emotionalität und Nähe zu den Zielgruppen, um langfristige, emotionale Bindungen zu schaffen.

 
Validiert