Ihr aktueller Browser wird nicht oder bedingt unterstützt. "\ "Bitte wechseln Sie den Browser oder installieren Sie eine aktuellere Version.

Wir verwenden Facebooks Tracking Pixel. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Facebooks Tracking Pixel widersprechen. Wir verwenden Google Analytics. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Nutzung von Google Analytics widersprechen.
Akzeptieren Sie die in der Datenschutzerklärung beschriebene Nutzung?

Agentur-Projekte im Bereich Unternehmenskultur

Agenturmatching findet die passende Agentur im Bereich Unternehmenskultur für Sie.

1. Briefing besprechen
2. Agenturen kennenlernen
3. Mit Wunschagentur durchstarten

Die besten Cases von Agenturen für Unternehmenskultur

Recruiting-Kampagne BW-jetzt.de

BW-jetzt.de ist eine Website, wie es sie in Deutschland noch nicht gab. Die interaktive Plattform vermittelt Interessierten einen ersten Eindruck vom Land Baden-Württemberg. So können Nutzer zum Beispiel auf einer grafischen Kartenanwendung Infos zu einer Vielzahl an Einrichtungen und Angeboten einholen, die maßgeblich für die hohe Lebensqualität des Ländles sind. Dazu gibt es unterhaltsame redaktionell aufbereitete Anekdoten. Da lassen die neuen Fachkräfte sicher nicht lange auf sich warten!

50-80-90

50 Prozent geringerer Energieverbrauch, 80 Prozent erneuerbare Energien, 90 Prozent weniger Treibhausgase. Bis 2050. Drei Ziele. Drei Zahlen. Eine Zeitvorgabe. Wie wird daraus eine Kampagne? Ganz ehrlich: traumhaft einfach. Unter der Headline „50-80-90 – Die Erfolgszahlen für Baden-Württemberg“ zimmern wir eine 360-Grad-Offensive nach Maß. Mit Roadshow, Postkarten, Printanzeigen, Videos, und und und. Die große Bühne für die Energiewende: online unter www.50-80-90.de

Tebis AG. Markenberatung, Corporate Design, Leitbild, Positionierun...

Tebis Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München; inhabergeführt, rund 300 Mitarbeiter, davon ca. 180 am Standort Martinsried (HQ) + internationale Niederlassungen; Zusammenarbeit seit 2013; davor bereits 1984 bis 1994. Die Aufgaben waren vielschichtig: Repositionierung als führender CAD/CAM Software- und Prozesslieferant im Werkzeug-, Formen und Modellbau. Differenzierung vom preisaggressiven Softwarewettbewerb. Entwicklung Leitbild, Vision, Mission und Markenkern. Vorbereitung zur Adressierung neuer Zielgruppen in Maschinenbau und Luftfahrt. Markteinführung von skalierten Software-Branchenpaketen.

 
Validiert

Rila. Die Genussentdecker®

Authentische, hochwertige Feinkost aus aller Herren Länder importieren, das ist die Kompetenz des mittelständischen Unternehmens Rila. Seit fast 50 Jahren beliefert Rila den deutschen Einzelhandel und gehört dank umfassender Länderküchen-Expertise, aber auch Verbraucherwünschen sowie einem konkurrenzlos umfangreichen Sortiment zu den Branchengrößen. Der aktuelle Markenauftritt spiegelt diesen Stand allerdings nicht mehr wider. Ebenso wenig die Beratungs-Kompetenz für den LEH, die Rila sich im Laufe der Jahrzehnte angeeignet hat. Zeit für einen frischen Auftritt, der dem Können und der Bedeutung des Unternehmens im Markt gerecht wird. Die Unternehmensmarke sollte modernisiert und das Profil gegenüber den Business-Partnern geschärft werden. Dafür musste ein klarer Designauftritt entwickelt werden, der die inhaltliche Kompetenz, den beeindruckenden Umfang des Sortiments und die vielfältigen thematischen Schwerpunkte klammert. Außerdem sollten die verschiedenen Sortiments-Marken ebenfalls einem Relaunch unterzogen werden. Als Gesicht der Marke zum Verbraucher sind sie der Schlüssel für den Erfolg von Rila im Supermarktregal – und damit auch das wichtigste Verkaufsargument gegenüber dem Handel.

Keine Zeit für die Recherche?
Wir stellen Ihnen kostenlos die für Sie besten Agenturen vor!

DAIKIN. Employer Branding, SEA, SEO, Google Optimierung

Die DAIKIN Airconditioning Germany GmbH vertreibt hochwertige, energieeffiziente Wärmepumpen und Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. DAIKIN ist Weltmarktführer und will sich als attraktiver Arbeitgeber für Absolventen, Fach- und Führungskräfte positionieren. Für das Employer Branding von DAIKIN entwickelte ASM die Personalimageanzeigenkampagne „Die Effizienzpedanten“, ausgezeichnet 2014 im Branchenvergleich des Wettbewerbs JAHR DER WERBUNG, ECON Verlag Berlin. In Kooperation mit einem Digitalpartner steigert ASM dank konsequenter SEO-/SEA-Strategie die Sichtbarkeit im Web und optimiert das Google Ranking von DAIKIN. Idee der Recruitingkampagne ist ein Wortspiel, welches die fachlichen Stärken, für die DAIKIN bekannt ist, mit typischen menschlichen Schwächen kreativ kombiniert, so dass das neue Wortpaar ein DAIKIN-typisches Kompetenzprofil ergibt. Die Personalimagekampagne adressiert Bewerberinnen und Bewerber, die ihre Talente und Stärken in einem fortschrittlichen und zukunftssicheren Betriebsklima zur Geltung bringen möchten. Realisiert sind Anzeigen in Jobportalen, Fachzeitschriften und Tageszeitungen. Die Motive erscheinen auf der Karriereseite von www.daikin.de und werden für Messepromotions auf Postkarten, Flyer und Poster adaptiert. ASM Leistungen: Beratung Konzeption Text Gestaltung und Bildsprache Fotografie, Bildbearbeitung Druckvorlagen Poster, Postkarten für Personalmessestand und Hochschulmarketingmaßnahmen

 
Validiert

Komm! Arbeitgebermarke und Jobportal für Deutschland´s größte Kälte...

Der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel der Kälte-Klima-Branche veranlasst 2012 die DAIKIN Airconditioning Deutschland GmbH, Niederlassung des Weltmarktführers DAIKIN mit 140 Mitarbeitern und Sitz in Unterhaching bei München, mit ASM eine einzigartige Arbeitgeberinitiative zu starten. Einzigartig, weil sich der managementgeführte Konzern und die inhabergeführten, mittelständischen DAIKIN Fachpartnerbetriebe zu einem gemeinsamen Arbeitgeberversprechen bekennen. Die Ziele: Erhöhung der Bewerbungen für Top-Stellenangebote bei „Deutschlands größter Kälte-Klima-Allianz“ mit insgesamt über 3.500 Mitarbeitern und gemeinsam über einer Milliarde Euro Umsatz. Gemeinsam nutzen Handwerk und Industrie ihre Stärken, um ihren jeweiligen Bekanntheitsgrad zu steigern, mit zukunftssicheren Berufen Mitarbeiter zu gewinnen und neue Absatzpotenziale zu schaffen. Nach einem ASM Employer Branding Workshop mit DAIKIN Marketing, HR und Fachpartnern entwickelt ASM die Gemeinschafts-Arbeitgebermarke Komm!, Arbeitgeberversprechen, Positionierung, Kommunikationsstrategie, das Jobportal www.meinzukunftsberuf.com, Werbemittel, Anzeigen, 18/1-Plakate, Messeauftritte und Medienpakete einschl. Schul- und Hochschulmarketing. Heute ist Komm! das etablierte Mentorenprogramm zur Förderung der Personalführungsqualifikationen in den Fachbetrieben, z. B. mit Vorträgen und Workshops zu Personalthemen wie Zielvereinbarungen, Mitarbeitergesprächen, Team-/Gruppendynamik oder Lebensarbeitszeitkonten.

 
Validiert

Kontron. Mit Markenkern zum Marktführer für COM Express® Module

Was ist die stärkere Marke im Markt? Die Spezifikation COM Express® für Embedded Modules? Oder Kontron als Hersteller, der den Standard entscheidend mitgeprägt hat? Wie lässt sich Kontron als Standardsetzer von COM Express rückbestätigen? Wie lässt sich gegen massiven Verdrängungswettbewerb, gegen Image- und Ertragsprobleme angehen? Dies zu klären, war ASM Projektstellung 2006. ASM beriet Kontron in der Markenstrategie und entwickelte den Markenkern für den Bereich Kontron Embedded Modules. Kontron kümmerte sich um den konsequenten Ausbau der Produktstrategie. Nach gemeinsamer Definition der Schlüsselbotschaften und einer Vertriebs- und Marketinginitiative gelang es Kontron 2011 gemeinsam mit ASM, die Marktführerschaft für COM Express® Computer-on-Module zu erlangen. COM Express® ist ein international spezifizierter Standard für x86er-basierte Computer-on-Module (COM) mit CPU, Grafikprozessor, Arbeitsspeicher und Standard-Schnittstellen, die über zwei Steckverbinder auf ein applikationsspezifisches Carrier Board gesteckt werden. Einsatzgebiete sind die Automobilindustrie, Verkehrstechnik, Produktions- und Fertigungstechnik, Telekommunikation und mehr.

 
Validiert

Moralt. Mit Markenkern zur Know-how-Marke.

ASM begleitete den Changeprozess der heutigen Moralt AG vom Markenkernworkshop bis zum Marketingrelaunch. Anlass: Den Spin-Off aus der Pfleiderer AG empfanden die Mitarbeiter der damaligen Moralt Tischlerplatten GmbH & Co KG als einen Befreiungsschlag. Peter Scheer, ASM Chef, empfahl einen Markenkernworkshop: „Was wir aufspüren, ist Echtheit. Daraus entstehen Anziehungskraft und Ausstrahlung der Marke. Mit unseren Methodiken werden die Teilnehmer aus Stress, Hektik und Druck geholt und in ihre Intuition geführt. In entspannten Mentalzuständen formulieren sie kraftvolle, nachhaltige Unternehmensidentität.“ Das ASM Paket für Endkunden, Weiterverarbeiter und Handel: Corporate Design (CD), Vertriebsmaterial, Kataloge, Webseite, Messedesign, Partnermarketing. Moralt wird als Premiummarke für innovative Holzwerkstoffe positioniert. Produkte mit besonderen Funktionen und Zertifikaten zum Schutz vor Schall, Feuer, Wasser oder Einbruch tragen dazu bei, neue Märkte, Anwendungsbereiche und Kundensegmente zu erschließen. Im Grunde verkauft Moralt Holzwerkstoffe mit Know-how. Die Kommunikation trägt dem Wandel Rechnung. Die Zielgruppe erweitert sich von Fachbetrieben hin zu Architekten, Planern, Entwicklern und Designern. Heute ist die Moralt AG Spezialist für Funktionstürensysteme und leichte Trägerplatten aus vollem Holz. Über 2.000 Türenhersteller nutzen das Moralt Know-how in Lizenz, um individuelle Funktionstüren herzustellen.

 
Validiert

Hessische Finanzverwaltung - Recruitingkampagne

Die Hessische Finanzverwaltung hat uns mit der Konzeption und Umsetzung eines Recruitingkonzeptes beauftragt. Zielsetzung: Die Bewerberzahlen für Ausbildung und Dual-Studium deutlich zu steigern und darüber hinaus das Image der Steuer- und Finanzbehörden zu optimieren.

Commerzbank – Erster Schritt

Wie alle Banken steckte auch die Commerzbank nach der Finanzkrise in einer tiefen Vertrauenskrise. Keiner glaubte „den Banken“ mehr. Negative Berichterstattungen überschlugen sich. Die Situation schien ausweglos. Die Commerzbank musste sich eine Vertrauensbasis schaffen.

 
Validiert

Audi Magazin – Speedwheels

Für das Audi-Magazin und die dazugehörige Audi-Magazin App soll an der kreativen Schraube gedreht werden: Kompromissloser in Bild und Text, mit Audi aber auch mit relevantem Inhalt. Ein Team aus Regisseur, Kreativdirektor – der auch gleichzeitig Fotograf ist – und Chefredakteurin, zieht aus, eine Geschichte vom Autofahren anders zu erzählen: Für Print und Digital, mit Foto und Film.

 
Validiert

thyssenkrupp – Markenrelaunch

Aufgrund diverser Fusionen fehlte es dem Konzern an einheitlichem Auftritt und einer damit einhergehenden eigenen Identität. Zudem war thyssenkrupp hauptsächlich als Stahlproduzent bekannt – was längst nur ein Teil der Wahrheit war: Weltweit aktiv, mit über 160.000 Mitarbeitern, leistet thyssenkrupp von der Auto-Teile-Produktion bis zur Herstellung modernster Rolltreppen wichtige Arbeit. Es war an der Zeit eine Marke zu kreieren, die dieser Realität entspricht.

 
Validiert

McDonald's – 60 Jahre – LEO's THJNK TANK

Wenn ein Unternehmen wie McDonald’s nach 43 Jahren die Agentur wechselt, dann sucht es nicht nur eine Agentur, sondern einen Agenturpartner. So entstand 2014 unser Joint Venture LEO'S THJNK TANK. Unsere erste Arbeit hatte gleich einen feierlichen Anlass: 60 Jahre McDonald’s.

 
Validiert

Ali Cola – Die Cola in Hautfarben

Der Gründer von ALI COLA wurde im Zuge der Flüchtlingskrise zunehmend besorgt um die abnehmende Toleranz in Deutschland. Die Gelegenheit des Marken-Relaunches von ALI COLA sollte genutzt werden, um das Thema Toleranz zur DNA der Marke zu machen und damit ein Zeichen für mehr Toleranz in rauen politischen Zeiten zu setzen.


 
Validiert