Ihr aktueller Browser wird nicht oder bedingt unterstützt. "\ "Bitte wechseln Sie den Browser oder installieren Sie eine aktuellere Version.

Wir verwenden Facebooks Tracking Pixel. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Facebooks Tracking Pixel widersprechen. Wir verwenden Google Analytics. Sie können der Nutzung explizit widersprechen, wenn sie folgenden Link anklicken: Nutzung von Google Analytics widersprechen.
Akzeptieren Sie die in der Datenschutzerklärung beschriebene Nutzung?

Agentur-Projekte im Bereich Re-Branding

Agenturmatching findet die passende Agentur im Bereich Re-Branding für Sie.

1. Briefing besprechen
2. Agenturen kennenlernen
3. Mit Wunschagentur durchstarten

Die besten Cases von Agenturen für Re-Branding

poresta sytems_Corporate Design Relaunch

poresta systems ist einer der führenden europäischen Anbieter für Wannenmontagesysteme und bodenebene Duschplatzlösungen und produziert sein gesamtes Produktportfolio im hessischen Bad Wildungen. Aus markenrechtlichen Gründen wurde eine Namensänderung des bis dahin unter Illbruck Sanitärtechnik firmierenden Unternehmens notwendig. Diese Umfirmierung sollte gleichzeitig für einen Relaunch des Corporate Designs genutzt werden, um das Unternehmen neu zu positionieren. incorporate berlin wurde mit der kompletten Umsetzung des Prozesses – von der Namensentwicklung bis zum Rollout – beauftragt. Für einen der bekanntesten Namen der Branche war der geplante Namenswechsel mit diversen Herausforderungen verbunden. Alle Materialien und Drucksachen sowie die Website mussten komplett auf die neue Firmierung und das neue Corporate Design umgestellt werden. Gleichzeitig sollte verhindert werden, dass Mitarbeiter oder Kunden die Kontinuität der Unternehmensführung oder des gewohnt hohen Leistungs- und Serviceniveaus in Frage stellen. Dies bedeutete unter anderem, dass europaweit etwa 20.000 Kunden über den neuen Namen informiert werden mussten. Neben neuem Corporate Design, neuer Website, neuem Packaging- und Editorial Design hatte incorporate berlin einen 5-minütigen Markentrailer entwickelt, der auf moderne und emotionale Weise die gelebten Grundwerte des Unternehmens in den Mittelpunkt des Change-Prozesses rückte.

Behr Gemüsegarten CD-Relaunch

Das Familienunternehmen BEHR AG ist einer der führenden europäischen Gemüseanbaubetriebe und an zahlreichen Standorten europaweit vertreten. Sein Sortiment an Freilandgemüsen und -salaten wird sowohl als Handelsmarke des Lebensmitteleinzelhandels als auch unter der Eigenmarke GemüseGarten vertrieben. Ein nennenswertes Markenbewusstsein gab es im Bereich Frischgemüse bei den Verbrauchern bislang nicht. incorporate berlin wurde mit der Entwicklung einer neuen Markenhierarchie beauftragt, die eine spitzere Markenkommunikation sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich ermöglicht und den Namen GemüseGarten stärker im Bewusstsein der Verbraucher verankert. Das neue Corporate Design sollte dabei die zentralen Werte des Familienunternehmens transportieren: Tradition, Bodenständigkeit, Qualität und Innovation. Heute sind die Gemüsegarten-Verpackungen fester Bestandteil am PoS. Eine Vielzahl vonMitbewerbern ist in den vergangenen Jahren dieser Strategie gefolgt.

Revolutionärer Relauch im Gasemarkt: ALbee™ Professional

ALbee Professional ist eine Premium-Marke des Weltmarktführers für Gase, Air Liquide. Für den Relaunch in Deutschland haben wir eine farbenfrohe, einprägsame und lustige Werbekampagne im sonst so öden, eintönigen Gasemarkt geschaffen, die Handwerker, Händler und Hobby-schweißer unter dem Claim "Leichter als man denkt" seither begeistert. Teil der Kampagne waren: Werbespots, Imagevideos, Messe-Auftritt, PoS-Displays und Material, sämtliches Print, Web-Auftritt (Desktop + Mobile), Dialogmarketing, SEA (AdWords, BING), SEO, Unterstützung sämtlicher PoS im 3-stufigen Vertriebsweg sowie direkter Online-Vertrieb.

Tebis AG. Markenberatung, Leitbild, Positionierung, B2B-Kommunikati...

Tebis Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München; inhabergeführt, rund 300 Mitarbeiter, davon ca. 180 am Standort Martinsried (HQ) + internationale Niederlassungen; Zusammenarbeit seit 2013; davor bereits 1984 bis 1994. Die Aufgaben waren vielschichtig: Repositionierung als führender CAD/CAM Software- und Prozesslieferant im Werkzeug-, Formen und Modellbau. Differenzierung vom preisaggressiven Softwarewettbewerb. Entwicklung Leitbild, Vision, Mission und Markenkern. Vorbereitung zur Adressierung neuer Zielgruppen in Maschinenbau und Luftfahrt. Markteinführung von skalierten Software-Branchenpaketen.

 
Validiert
Keine Zeit für die Recherche?
Wir stellen Ihnen kostenlos die für Sie besten Agenturen vor!

Device Insight. Employer Branding, Corporate Design für IoT Leadership

Die Device Insight GmbH, München, ASM Kunde seit 2012, ist ein 2003 gegründeter, spezialisierter Anbieter von Internet of Things-Plattformen. Flagschiff ist die IoT-Plattform CENTERSIGHT®. Sie unterstützt die globale Vernetzung von Maschinen, Fahrzeugen, Anlagen und Geräten und stellt Funktionen wie Datenerfassung sowie Data Analytics, Reporting, Remote Service und Alarmierung zur Verfügung. Das Unternehmen begleitet seine Kunden von der Business-Case-Analyse bis zum M2M-Betrieb. ASM hat die Markenwahrnehmung signifikant verstärkt. Die ASM Lösungen umfassen das Bradn Design und Corporate Design, die Entwicklung des zentralen 3D-Keyvisuals, Geschäftsausstattung, Signage, Powerpoint Design und Programmierung für Vertriebspräsentationen, Messegrafik und Veranstaltungsmedien, Webdesign, Anwenderberichte, Broschüren sowie Employer Branding und Personalwerbung.

 
Validiert

Moralt. Mit Markenkern zur Know-how-Marke.

ASM begleitete den Changeprozess der heutigen Moralt AG vom Markenkernworkshop bis zum Marketingrelaunch. Anlass: Den Spin-Off aus der Pfleiderer AG empfanden die Mitarbeiter der damaligen Moralt Tischlerplatten GmbH & Co KG als einen Befreiungsschlag. Peter Scheer, ASM Chef, empfahl einen Markenkernworkshop: „Was wir aufspüren, ist Echtheit. Daraus entstehen Anziehungskraft und Ausstrahlung der Marke. Mit unseren Methodiken werden die Teilnehmer aus Stress, Hektik und Druck geholt und in ihre Intuition geführt. In entspannten Mentalzuständen formulieren sie kraftvolle, nachhaltige Unternehmensidentität.“ Das ASM Paket für Endkunden, Weiterverarbeiter und Handel: Corporate Design (CD), Vertriebsmaterial, Kataloge, Webseite, Messedesign, Partnermarketing. Moralt wird als Premiummarke für innovative Holzwerkstoffe positioniert. Produkte mit besonderen Funktionen und Zertifikaten zum Schutz vor Schall, Feuer, Wasser oder Einbruch tragen dazu bei, neue Märkte, Anwendungsbereiche und Kundensegmente zu erschließen. Im Grunde verkauft Moralt Holzwerkstoffe mit Know-how. Die Kommunikation trägt dem Wandel Rechnung. Die Zielgruppe erweitert sich von Fachbetrieben hin zu Architekten, Planern, Entwicklern und Designern. Heute ist die Moralt AG Spezialist für Funktionstürensysteme und leichte Trägerplatten aus vollem Holz. Über 2.000 Türenhersteller nutzen das Moralt Know-how in Lizenz, um individuelle Funktionstüren herzustellen.

 
Validiert

Markenprofil First Climate

First Climate ist ein innovatives Unternehmen in einer boomenden Branche mit steigendem Wettbewerbsdruck. Um in diesem Umfeld zu bestehen, braucht es ein klares Markenprofil – nicht nur als Kommunikation-Tool, sondern auch zur strategischen Unternehmensführung. Neben einem emotional ansprechenden Kommunikationsauftritt (online und offline) stand so auch die Schärfung der Markenarchitektur im Vordergrund. Darüber hinaus brauchte First Climate dringend eine andere, emotionalere Tonalität, um seine Zielgruppen effizienter anzusprechen.

Markenbildung Röher Parkklinik

Der Markt für psychosomatische Privatkliniken verändert sich ständig und das Thema Marke gewinnt immer mehr an strategischer und emotionaler Relevanz. Neben dieser generellen Relevanz von Branding kommt die spezielle Situation eines Übergangs der unternehmerischen Verantwortung von der 1. Generation auf die 2. Generation. Dieser Stabswechsel ist ein wichtiger Treiber für die Entscheidung, sich zu einer starken Marke mit nationalem Führungsanspruch weiterzuentwickeln, und im Zuge dieses Markenbildungsprozesses die eigene Identität weiterzudenken.

König Metall Croatia - Rebranding & Employer Branding

Von null auf hundert, das hat König Metall sich für die Außenstelle in Kroatien 2013 vorgenommen. Wo damals noch eine grüne Wiese war, steht heute die größte Metallverarbeitungsfabrik Kroatiens. Von null auf 100 sind wir dann auch direkt mitgezogen und haben ein Rundum-Image erstellt, ein Corporate Design für alle Online- und Offline-Medien: von Webseite und Video über Visitenkarten und Toilettenschildern hin zu Uniformen!

Pieroth - 360°-Kampagne zur Markeneinführung

Schnelllebige Zeiten erfordern neue Ansätze und moderne Business-Strategien. Das gilt auch für den Weinhandel. Im Zuge des veränderten Konsumverhaltens verfolgt der frühere Wein-Direktvertrieb Bacchus GmbH nun unter der neuen Dachmarke „Pieroth“ ein Omni-Channel-Geschäftsmodell mit eigenem Weinberater als Markenbotschafter, stilvollen Stores in frequentierten Innenstadtlagen und erlebnisreichen Events rund um das Thema Wein. Angesichts dieses Vorhabens kam die auf markante Markeninszenierungen spezialisierte Agentur BRAND.L aus München ins Spiel.

 
Validiert

Distelhäuser Relaunch: Genussvolles für Gaumen und Augen

Distelhäuser ist eine äußerst erfolgreiche regionale Brauerei, deren Stärken in der Vielfalt seiner Bierspezialitäten und deren außerordentlichen Qualität liegt. Dies ist in erster Linie dem Festhalten an traditionellen Rezepturen und Brauverfahren zu verdanken – Slow Brewing heißt hier das Rezept für exzellenten Biergenuss. Zahlreiche DLG- und internationale Auszeichnungen bestätigen dies jedes Jahr aufs Neue. Doch bestes Bier sollte seine zeitlosen Qualitäten auf zeitgemäße Weise nach außen hin sichtbar zeigen. Eine Modernisierung der Produktausstattung stand an. Ganz nach dem Motto des Unternehmensclaims „Immer eine frische Idee“ sollte das gesamte Sortiment überdacht sowie teilweise umstrukturiert und die Ausstattung für einen frischen Markenauftritt am PoS von Grund auf neu konzipiert werden. Beim Design der neuen Etiketten sollte größte Aufmerksamkeit auf eine jeweils passende optische Übersetzung der einzelnen Biergenuss-Charaktere gelegt werden. Ein handwerklicher Touch war ebenso Teil der Herausforderung – genauso, wie Modernität, Eigenständigkeit und schnell erfassbare Information.

Rila. Die Genussentdecker®

Authentische, hochwertige Feinkost aus aller Herren Länder importieren, das ist die Kompetenz des mittelständischen Unternehmens Rila. Seit fast 50 Jahren beliefert Rila den deutschen Einzelhandel und gehört dank umfassender Länderküchen-Expertise, aber auch Verbraucherwünschen sowie einem konkurrenzlos umfangreichen Sortiment zu den Branchengrößen. Der aktuelle Markenauftritt spiegelt diesen Stand allerdings nicht mehr wider. Ebenso wenig die Beratungs-Kompetenz für den LEH, die Rila sich im Laufe der Jahrzehnte angeeignet hat. Zeit für einen frischen Auftritt, der dem Können und der Bedeutung des Unternehmens im Markt gerecht wird. Die Unternehmensmarke sollte modernisiert und das Profil gegenüber den Business-Partnern geschärft werden. Dafür musste ein klarer Designauftritt entwickelt werden, der die inhaltliche Kompetenz, den beeindruckenden Umfang des Sortiments und die vielfältigen thematischen Schwerpunkte klammert. Außerdem sollten die verschiedenen Sortiments-Marken ebenfalls einem Relaunch unterzogen werden. Als Gesicht der Marke zum Verbraucher sind sie der Schlüssel für den Erfolg von Rila im Supermarktregal – und damit auch das wichtigste Verkaufsargument gegenüber dem Handel.

Brands & Places | Webseite

Brands & Places steht für einzigartige Locations und deren nachhaltige Nutzung. Diesem hohen Anspruch sollte auch der neue Webauftritt genügen. Zusammen mit einer neuen CI sollte eine neue Webseite gestaltet und umgesetzt werden.

Commerzbank – Erster Schritt

Wie alle Banken steckte auch die Commerzbank nach der Finanzkrise in einer tiefen Vertrauenskrise. Keiner glaubte „den Banken“ mehr. Negative Berichterstattungen überschlugen sich. Die Situation schien ausweglos. Die Commerzbank musste sich eine Vertrauensbasis schaffen.

 
Validiert